Select Page

Skype auf dem Chrombook nutzen

Anleitung und weitere brauchbare Tools für Onlineanrufe

Viele Umsteiger auf Chromebooks bemängelten die Tatsache, dass bis jüngst Skype auf dem Chromebook nicht nutzbar war. Der Tatsache behaftet, dass Microsoft und Google konkurrierende Unternehmen sind, wurde der Umstieg indessen erschwert. Augenscheinlich lenkt der Redmonder Konzern nun still und heimlich ein und ermöglicht die Nutzung von Skype im Browser. Jedoch auch hier noch nicht im vollem Umfang.

In der Vergangenheit war es bereits möglich, mit der Webanwendung von Skype ( https://web.skype.com/ ) zumindest Textnachrichten austauschen zu können. Es ist unumstritten, das dies im heutigen Zeitalter und in Anbetracht der weiteren Funktionen von Skype nicht zufriedenstellend sein kann. Da zudem das von Google bereitgestellte Hangout eine ebenbürtige Lösung ist, wurde auf diese Alternative gerne verwiesen. So ist es nicht verwunderlich, dass nach neusten Meldungen nun die Möglichkeit geschaffen worden ist, Skype im Browser ausführen zu lassen. Allerdings werden Video-Calls derzeit noch nicht unterstützt.

Anleitung: Skype auf dem Chromebook

Es ist recht simple, Skype auf dem Chromebook zu nutzen. Hierzu ist lediglich der Aufruf über die Webseite https://web.skype.com/ und die Registrierung als Nutzer notwendig. Sofern man bereits einen Benutzernamen vorweisen kann, ist das Einloggen mit Kennwort erforderlich. Nach dem Ladevorgang öffnet sich Skype in fasst gewohntem Umfeld. Der Browser verlangt dabei die „Zulassung“ von Desktop-Benachrichtigungen und die Nutzungsmöglichkeit des integrierten Mikrofons des Chromebooks. Erstere Option stellt jedoch in meinen Augen eine Wahlmöglichkeit da, sofern man über eingehende Calls informiert werden möchte.

Skype im Webbrowser
skype auf dem chromebook

Onlineanrufe mit dem Chromebook – die Alternativen

Als Chromebook-Anwender stellt sich mir mit der integrierten Hangout-Lösung vorrangig nicht die Frage, welche Lösung verwendet werden kann. Spätestens jedoch dann, wenn die Kontakte nicht über ein Google-Konto verfügen, ist die jetzige Möglichkeit der Skypenutzung sinnvoll und findet seine Darseinsberechtigung.

Dennoch kann man durchaus weitere Alternativen finden, sofern man einmal über den Tellerrand schaut. Meine persönlichen Empfehlungen sind in der „Cloud“ zu finden und werden vollumfänglich somit von Chromebooks unterstützt.

https://appear.in/
Videocall, Chat und Sprachanrufe für bis zu 8 Personen sind hier ohne Anmeldung im Browser möglich. In einem vorher festgelegten Raum treffen sich die Gesprächspartner unbürokratisch wieder. Auch dient appear.in als eine brauchbare Videokonferenzlösung und ist kostenfrei nutzbar. Mit einer Registrierung sicherst du dir dauerhaft deinen persönlichen Konferenzraum mit Wunschnamen.

https://www.uberconference.com/
Die von mir genutzte Lösung von uberconference zeichnet sich insbesondere für die stabile Gesprächsführung aus. Spontane oder vorterminierte Meetings stellen damit keine Probleme dar. Ein integrierter Chat und abschließbarer Konferenzraum mit Aufzeichnungsfunktion ist insbesodnere für den Business – Bereich attraktiv. Die Telefoneinwahl ist im Premiumtarif möglich. Meines Erachtens ist die Lösung auch für die private Nutzung interessant und kostenfrei mit Basis-Funktionen nutzbar.

Share This
chromebookblog - Logo

Unser Newsletter

aktuelle Blogbeiträge direk in dein E-Mailpostfach.

Wir haben dir soeben eine E-Mail gesendet. Aktion erforderlich!